So schön

ist das jetzt, dass ich meine Mama ganz bei mir in der Nähe habe und ich glaube sie findet das auch ganz toll. Letzten Samstag war es nun endlich soweit, der Umzug konnte endlich stattfinden. OK, davor gab es noch ein paar stressige Tage für mich aber das ist ja nun überstanden. Meine Mama haben wir Freitagabend zu uns nach Hause gebracht, so dass ich in Ruhe den Rest verpacken konnte - heißt die ganz Küche und das tat ich dann auch bis 00.30 Uhr und dann nach Hause und am nächsten Tag gegen 7.00 Uhr wieder raus.

Ich war von der Umzugsfirma ganz begeistert, denn um 11.00 Uhr war die alte Wohnung leer, mit Abbau usw. und alles in der neuen Wohnung schon wieder aufgebaut, so dass wir dann sofort wieder mit dem Einräumen beginnen konnten. Heute sind so gut wie alle Kisten schon wieder eingeräumt und meine Mama fühlt sich wohl in der neuen Wohngegend und in der Nähe ihrer Kinder. Mein Bruderherz wohnt im Nachbareingang und ich fast gegenüber.

So nah ist sie jetzt ;o) Das Foto habe ich aus meinem Küchenfenster gemacht und da wo der Kreis ist befindet sich die Wohnung meiner Mutter. Im Sommer ist sie durch das viele schöne Grün verdeckt aber im Winter haben wir dann freie Sicht :o)))) immer unter Kontrolle.

Nach der ganzen Packerei haben wir uns heute mal eine Pause gegönnt, d.h. ich bin mit den Kindern Stoffe shoppen gegangen. OK, ist zwar nicht so prickelnd aber Sam nervt mich schon seit 2 Wochen, weil sie sich Stoff für ein Sommerkleid aussuchen wollte - was bitte schön für einen Sommer, es ist grau und kalt in Berlin. Die Kleine findet es sowieso immer toll, wenn wir in der Stadt unterwegs sind und sie nicht Auto sondern U-Bahn und Bus fahren darf.

Nicht nur Sam brauchte Stoff auch ich und zwar für 2 schöne Oberteile die ich für 2 Tauschpartnerinnen nähen darf. Durch den Tausch habe ich mir auch erst einmal die Schnitte von hier besorgt und ich bin von denen ganz angetan und so wie es aussieht werde ich mir da auch jeweils ein Teil nähen, sehr vorteilhafte Schnitte ;0) und hier könnt Ihr mal meine kleine Ausbeute sehen.

Ich muss immer an mich halten wenn ich dort bin und mir selber auf die Finger hauen. Zu meiner Überraschung hat sich Sam einen einfarbigen Stoff in Türkis ausgesucht, sie meint er soll einfarbig sein, weil sie dazu noch so eine bunte Hippiewest möchte - ja und wo soll die herkommen.....???? Natürlich musste dann auch noch etwas in Rosa für die Kleine mit.

Was die Hippieweste angeht hat meine Große zumindest nicht gleich abgewinkt, als ich ihr sagte, dass ich ihr das Häkeln zeige und dann könne sie es selber mal probieren, denn so schwer ist das nicht. Ich lass mich mal überraschen ob sie es wirklich versucht, wenigstens versucht. Ich werde Euch berichten.

So, morgen werde ich Euch dann noch ein paar Kleinigkeiten zeigen, denn ganz untätig war ich da nicht auch wenn nicht viel Zeit blieb aber sobald ich mal Luft hatte musste ich einfach was kreatives tun - ist wunderbar um mal abzuschalten.

Ich wünsche Euch was - vor allem endlich mal ganz viel Sonne!

Ganz liebe Grüße - Annett

Kommentare