Wie man Monster zähmt

Es ist schon eine kleine Weile her, das wurde ich gefragt, ob ich nicht mitmachen würde bei einer kreativen Aktion im "Bubbly-Berlin". Geplant war eine Lesung zu dem Buch "Wie man Monster zähmt" und da ich das schon im Geschäft gesehen hatte und es total süß fand, sagte ich zu. Heißt passend zu Lesung gab es ein paar kreative Aktionen zum Thema Monster.

Auf jeden Fall habe ich mich dazu hinreißen lassen, weil ich das Monster zu putzig fand, es für Joleen passend zum Buch zu häkeln. Gedacht - getan. Als es fertig war zeigte ich es den Organisatoren der Lesung und schon musste es noch einmal her, denn es sollte dann ein Geschenk für die Autoren von den Organisatoren werden. Klar, dass ich da nicht nein sagen konnte, kann ich sowieso nie....  ;o)





Die Lesung war toll, beide Autoren haben das Buch im Dialog gelesen, einfach Klasse und am Ende gab es das gehäkelte Monster und sie haben sich wirklich gefreut :o) und für Joleen, die leider nicht dabei sein konnte, gab es dann noch das Buch mit einer kleinen Zeichnung und Unterschrift der Beiden. ♥




Nach der Lesung konnten dann die Besucher vor Ort Monster nähen oder Zuckermonster gestalten oder Monster aus alten Plastikflaschen zu Stiftebecher umfunktionieren und bei mir durften Monster gemalt werden, heißt sie konnten sich fertige Häkelmonsteraugen nehmen und dann loslegen, um das/die Augen herum ihre Monster malen. Das hat echt Spass gemacht und schön zu sehen, was dabei so für Monster die Welt erblickt haben. Bei Monstern darf man alles, da kann man nix falsch machen.


 Hier mal ein paar Monsterbeispiel junger Kreativer ♥





Alles in allem war das ein toller Tag mit tollen Aktionen und alle hatten Spaß.



♥♥♥ Liebste Grüße - Annett♥♥♥

Kommentare

Gitti ~ BriPaBären hat gesagt…
Eine tolle Aktion und deine Monster sind bestimmt super angekommen, einfach nur süß. Für Joleen ist das Buch mit den Zeichnungen mindestens so schon wie dein gehäkeltes Monster...einfach nur süß!!!
Liebe Grüße
Gitti