Fleece, Fleece...

Auf der Familienfeier habe ich es doch noch geschafft meine kleine Maus in ihrem neuen Outfit zu fotografieren. Fast hätte ich es vergessen und da hier inzwischen schon ein paar Stunden vergangen sind, hatte sie auch nicht mehr ihr Haarband drin, irgendwie mochte sie das nicht so richtig. Ich hatte ihr in dem gleichen Farbton noch fix ein Stirnband genäht, da sie so feine Haare hat und ihr die immer wieder ins Gesicht gefallen sind aber scheinbar ist ihr das egal. ;0)
Und hier noch einmal eine "fast" Ganzkörperaufnahme, wo man sehen kann, dass ich ihr noch auf die Schnell eine passende Hose dazu genäht hatte, weil es wirklich sehr kalt ist. Für die Hose habe ich den Legginsschnitt "Riviera" genommen und etwas größer genäht, sah ganz süß aus und gefroren hat sie dann auch nicht mehr. Und immer in ihrer Nähe, wenn sie da sind, ihre große Schwester und ihr fast "Schwager". Das ander große Kind Sarah (16) schaut sich auch ganz fasziniert Kinderbücher an.
Ich glaube von den Fleeceshirt werden noch 2-3 Stück folgen, denn sie sind sooooo schön warm.
Ganz liebe Grüße - Annett

Geschafft

Na wer sagts denn, geht doch. Passend zum ersten Schnee hier in Berlin ist das Kuschelshirt nun doch noch fertig geworden, hat ja auch lange genug gedauert ;0) Das Shirt habe ich nach dem "Imke-Schnitt" von farbenmix genäht und gefällt uns sehr gut. Joleen hat es ja schon anprobiert, denn es lag ja 3 Wochen hier halbfertig rum und es fehlte nur noch die Kapuze, auf jeden Fall passt es und die Kleine findet es toll.
Was auf dem Shirt nich fehlen durfte ist eine kleine Tasche für Taschentücher und anderen Krims Krams, also gab es eine kleine Tasche aufs Shirt. Nun kann sie es morgen auf der Familienfeier tragen.

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende, denn vor Montag werde ich wohl nicht wieder zum Schreiben kommen, muss noch packen und ein wenig dekoriern, damit alles fertig ist, wenn wir Sonntag wieder nach Hause kommen.

Ganz liebe Grüße - Annett

Noch einer

und genauso warm wie der 1. Schal. Da der Schal nun schon einmal zugeschnitten neben der Maschine lage, habe ich ihn erst einmal schnell fertig genäht. Ich finde die Fleeceschals einfach nur schön. Bis zusm letzten Jahr habe ich Schals nur gestrickt aber nun gibt es bei mir genähte und gestrickte Halswärmer. Die Mädels freuts ;0) Eigentlich wollte ich mich ja gleich an Joleen´s Fleecepulli machen..... aber jetzt gehts wirklich los, wir brauchen ihn bis Samstag.

Ganz liebe Grüße - Annett

Lange

überlegt habe ich, was ich denn nun meiner Oma zu ihrem 85. Geburtstag schenken könnte zumal sie sich nichts wünscht, außer dass wir alle kommen. Es ist nicht leicht, denn man hat dann ja wirklich kaum noch Wünsche - Gesundheit ist halt doch noch das Wichtigste.

Nach langem hin und her habe ich mich für ein paar Kleinigkeiten entschieden, die sie in ihrer Tasche verstauen kann, ein Brillenetui und ein Tatüta. Sie findet es toll, wenn wir selber etwas machen und ganz begeistert ist sie, dass ihre Enkeltochter das Nähen wieder für sich entdeckt hat, da sie als junge Frau auch immer sehr viel genäht hat und so ihre Töchter einkleidete. Nun hoffe ich sie freut sich darüber.


Zusätzlich bekommt sie noch ein schönes 3 Generationen-Foto.


Mein Mama hat sich eine kleine Fotostrecke gegönnt, wollte noch einmal Fotos von sich haben bevor sie noch älter (jetzt 65) und gebrechlicher wird. Da sie aber in allem immer sehr unsicher ist haben meine Große und ich sie begleitet, hat auch viel Spaß gemacht. Zum Schluß wurden wir etwas überrumpelt, denn die Fotografin wollte mal auf die Schnelle ein Foto mit uns alle machen, heißt meine Mama, meine Große und ich nur war ich darauf gar nicht vorbereitet und Frau hatte sich einfach mal einen Zopf gebunden, weil an dem Tag mal wieder alles drunter und drüber ging. Nun gut, meiner Mama war das wichtig also Augen zu und durch und letztendlich fand ich das Ergebnis gar nicht so schlecht. Gut finde ich, dass meine Mama auf dem Foto den Kimono anhat, den ich ihr gehäht habe.



Ich war nur etwas traurig, dass meine anderen 3 Mädels nicht dabei waren, dann wäre das Bild komplett gewesen.


Nun bekommt sie halt ein Foto in einem schönen Bilderrahmen mit ihrer Tochter, ihrer Enkelin und einem Urenkel, der Ältesten.

So, jetzt werde ich doch mal noch schnell das Fleece-Fanö fertig nähen, denn es ist ja sehr kalt geworden und die Kleine soll es am Samstag anziehen, wenn wir zu Uromas Geburtstag nach Leipzig fahren, dort soll ja schon Schnee liegen. In Berlin hat es gestern nur bis zum Schneeregen gereicht.

Ganz liebe Grüße an Euch - Annett

Kuschelig

Ich sag´s doch, das Nähen bereitet mir wieder Freude. Es ist zwar nicht viel aber ich habe mal schnell, so lange die Kleine noch in der Kita ist, einen kuscheligen Schal genäht. Und natürlich, wie sollte es auch anders sein in rosa. Für den Schal habe ich kuscheligen Fleece auf der einen und Baumwollstoff auf der anderen Seite verwendet und ein Blümchen aus "Eine Woche Häkelsommer" von Farbenmix/Kunterbuntes Kleeblatt.


So, nun muss der Schal der kleinen Maus nur noch gefallen und das erfahre ich in ca. 30 Minuten, muss sie jetzt schnell abholen gehen.


Liebe Grüße - Annett

Endlich wieder....

was genäht. Inzwischen geht es mir wieder etwas besser und ich habe mich sogar wieder an die Maschine gesetzt. So langsam fing sie an einzustauben ;0) stand 14 Tage still aber mir war einfach nicht danach..... eigentlich hatte ich in dieser Zeit zu nichts richtig Lust, das ist nun vorbei und es kann wieder losgehen.
Das Ergebnis vom gestrigen Tag - Sarah hat endlich ihr Kissen bekommen passend zur ihrer Stifterolle. Das Design hat sie sich selber ausgesucht, rote Buchstaben, die Anordnung, die Blume... Mama war nur fürs Nähen zuständig und ich finde es ist ganz hübsch geworden.
Und hier noch ein warmes Teil für meine kleine Maus, das ist noch "davor" entstanden und hat inzwischen auch schon ein paar Waschgänge hinter sich. Genäht habe ich das Oberteil nach dem Fanö-Schnitt von farbenmix in warmen Sweat und ganz wichtig zur Zeit - Taschen. Sie steckt zur Zeit alles ein was sie findet und ich dann suche - Handy, Schlüssel.... und davor benötigt sie Taschen.
Hier noch einmal ein Foto wo sie das Teil trägt und wie man sehen kann, vor allem an den Armen, ist es doch noch etwas groß. Das war diesesmal beabsichtig, habe ich extra eine Nummer größer genäht, damit es auch bis zum Frühjahr passt. Es ist zwar recht schlicht gehalten, gefällt mir aber trotzdem ganz gut.


Nach dem gleichen Schnitt habe ich noch eins in Fleece in Arbeit, eigentlich schon so gut wie fertig aber ich tue mich damit schwer es fertigzustellen. Liegt abseits in der Ecke und ich hoffe es wird bald was. Als beim Nähen des Fleece-Fanö´s war freute ich mich, dass es so gut funktionierte und ich mir sicher war, ich bekomme es noch an diesem Abend fertig (vor ca. 3 Wochen) und kurz vorm Fertigstellen merkte ich, dass etwas bei mit mir nicht stimmte, es ging mir schlagartig schlecht und meine Angst und Befürchtung bestätigte sich kurz darauf. Komme inzwischen damit klar, was ich nur nicht ab kann, Sprüche wie ....ist doch nicht so schlimm, Du hast doch 4 gesunde Kinder.... (ohne Worte)

Nun geht es mir wieder gut und Frau kann wieder produktiv werden, nur das Fleece Fanö, das wird wohl noch ein klein wenig warten müssen.

Jetzt werde ich mich hinsetzen und mir den Kopf zerbrechen, was ich meiner Oma zum 85. Geburtstag nähen könnte. Falls also einer einen Tipp hat..... für Anregungen bin ich dankbar....

Ich wünsche Euch einen wunderschönen und kreativen Tag!

Ganz liebe Grüße - Annett