Spitzenmäßig

So, nun haben wir bereits wieder Freitag, ich weiß einfach nicht, wo die Zeit geblieben ist und das obwohl ich Euch doch noch von unserem letzten Samstagausflug erzählen wollte, wenn man es Ausflug nennen kann. Eigentlich doch eher Shoppingtour :0)
Anlass dafür war, Frau hatte sich ursprünglich in den Kopf gesetzt benötigte Spitze selber zu häkeln, was ja auch ganz gut geklappt hat und das Ergebnis hat mir auch gefallen, wie Ihr auf dem unteren Foto sehen könnt. Nur hat Frau vorher nicht genau überprüft wieviel Spitze sie braucht und nachdem sie nachgemessen hat und feststellen musste, das es ca. 11cm - 12cm sein müssen und das in spätestens 2 Tagen, habe ich das Vorhaben wieder aufgegeben. Geschafft habe ich somit 1m welche ich auch verarbeitet habe.

Und da mir ja NUR noch ca. 10 m fehlten haben wir beschlossen auf Tour zu gehen. Eine Freundin von mir meinte sie habe da einen Stoffladen beim Vorbeifahren entdeckt und ob wir da nicht mal hinfahren wollten. Klar, großer Stoffladen, da muss ich hin. Wir das waren übrigens meine Freundin, meine Älteste Tochter Sandra, Samy und die Jüngste Klein Joleen. Eigentlich war der Ausflug ohne die Kleine geplant, so dass Frau auch mal etwas Ruhe beim Stoffschauen hat aber Tante Nicole, welche auch gleich die Patentante von der Kleinen ist, wollte sie unbedingt dabei haben. Überredet, zumal die Kleine nicht bei den Männern und Sarah bleiben wollte. Sie schaute mich die ganze Zeit an und sagte etwas weinerlich " I au mit..." wer kann da schon nein sagen.
Also fuhren wir zu dem von Nicole entdeckten Stoffladen und das ist dieser hier. Was soll ich sagen - viele, viel Stoffe bis unters Dach, wo man gar nicht ran kam. Ich wußte gar nicht wo ich nachschauen sollte, leicht chaotisch und durcheinander. Frau irrte etwas ziellos durch die Gegend, während sich die Große am Burda-Katalog zu schaffen machte und Samy sich um die Kleine kümmerte, die aber wiederum lieber zu Mama auf den Arm wollte, da ihr es da drin auch etwas zu düster und eng war. Nach einer halben Stunde habe ich es aufgegeben, ohne wirklich was gefunden zu haben. Gegangen bin ich dann aber wenigstens mit meiner benötigten Spitze, die mir sofort gefiel und für mein Vorhaben geeignet schien, könnt Ihr auf dem Foto sehen und...


einem Schnittmuster, den sich meine Große ausgesucht hat und gefragt hatte, ob ich ihr so etwas nähen könnte. Na klar, sie kommt ja meistens zu kurz, da sie ja auch nicht mehr zu Hause wohnt. Ach ja, ich fragte dann den Verkäufer/Besitzer, ob er mir den passenden Stoff zu dem Schnitt verkaufen könnte und zur Antwort bekam ich, da müssen sie hier gucken.... Nein, dazu hatte ich wirklich keine Lust, viel zu eng und unsortiert. OK, dann fahren wir zu meinem Lieblingsstoffladen, den Nicole und Sandra noch nicht kannten. Auf gehts!


Und der Stoffladen ist "Berlins Welt der Stoffe". Da haben wir auch sofort den passenden Stoff für das Kleid gefunden - eine ganz leichte Baumwolle und hell. Sandra hat er sofort gefallen und Mama hat ihn auch gleich geschnappt und noch ein paar andere schöne Dinge ;0) Da hat das Shoppen Spaß gemacht, denn sogar die Kleine wollte nicht ständig zu Mama sondern ist freu durch die Gegend gelaufen, da es sehr weitläufig und hell dort war und was noch wichtig ist - super sortiert.


Und hier nun die gesamte Ausbeute, obwohl Frau eigentlich nur Spitze gebraucht hätte. Die kann ich Euch leider nicht mehr einzeln zeigen, da sie schon verarbeitet ist. Sobald ich die Freigabe habe, zeige ich Euch auch wofür. Einen kleinen Einblicke hatte ich Euch ja schon in meinem Teaser bzw. bei den oberen beiden Bildern gegeben :0)

Jetzt werde ich mir mal schnell wieder meine Häkelnadel schnappen, bin dabei etwas auszuprobieren.

Ich schicke Euch ganz, ganz liebe Grüße und hoffe Ihr habe etwas besseres Wetter, als es hier bei uns in Berlin ist - grau und regnerisch, gar nicht mein Fall!
Ganz liebe Grüße - Annett

1 Kommentar:

Svenja hat gesagt…

Die Spitzen sind spitze geworden :)

Und nur mal so unter uns Nähschwestern... Stoffe kann Frau NIE genug haben *-* hehe

GlG
Svenja