Fundsachen

Die nächsten 2 Wochen werden für mich und meine Familie wohl doch sehr anstrengend, denn es heißt Kartons packen ohne Ende - so kommt es mir jedenfalls vor. Nicht wir ziehen um aber meine Mama und da sie nicht mehr so gut laufen kann und auch so gesundheitlich sehr angeschlagen ist übernehmen wir das natürlich alles. Schön ist es, wenn alles überstanden ist, denn dann wohnt sie gleich bei uns auf der Nase und vieles ist dadurch für mich einfacher. Ich muss nicht mehr durch die halbe Stadt um zu ihr zu kommen. Im Winter, dann wenn die Bäume ihre Blätter verloren haben können wir sogar ihren Balkon sehen und sie kann Lichtzeichen geben falls sie etwas braucht.. ****Scherz**** ;0)

Die erste Aktion haben wir am Pfingstmontag gestartet. Meine großen fingen in der Wohnung schon mal an Gläser einzupacken während ich mit meinem Mann schon mal den Keller durchstöberten, was kann weg, was kommt mit und was kann man vielleicht noch gebrauchen.

Also wirklich, ich kam mir vor wie auf einem Flohmarkt, denn ich habe da wirklich ein paar Schätze für mich entdeckt. Alte Holzhocker mit Rollen, ohne Rollen...... die landen gleich im Atelier und werden dort irgendwann verschönert.

Was allerdings mein größter und schönser Fund war, sind diese tollen Teile und die wollte ich Euch mal zeigen.



Eulen, Eulen und noch einmal Eulen. Als mein Mann die Erste aus einer Kiste herovrzauberte war ich ganz aus dem Häuschen und dann kam da noch eine und noch eine......
Wow..... wo kommen die denn her, eigentlich dachte ich, ich wüßte was meine Mama so alles hat.

Ich habe dann erfahren, dass die damals wohl ihr Lebensgefährte gesammelt hat, der vor ein paar Jahren gestorben ist. Das war mir gar nicht bewußt, wobei ich damals nicht oft bei meiner Mama war sondern die beiden eher zu uns gekommen sind und somit war das für mich eine richtige Überraschung.


Sind sie nicht goldig?


Jetzt werde ich mal noch etwas basteln gehen, denn meine Große wird am Samstag schon 25. Mein Gott, 25 wo ist denn die Zeit hin. Sie ist zwar kein großer Fan von Mamas Eigenkreationen und Handmade aber da muss sie durch, sie bekommt neben anderen Dingen trotzdem was Selbstgemachtes.


Zum Nähen komme ich leider in den nächsten 2-3 Tagen wahrscheinlich nicht, da wie gesagt der Umzug ansteht und meine Maus im Moment nicht in die Kita geht, weil sie sich ihre Knie so sehr aufgeschlagen hat, dass sie einfach nicht laufen will. Sie weigert sich strikt :0/ Wirklich, sie ist eine richtige kleine Mimose aber das bekommen wir schon wieder hin.


Zeigen kann ich Euch trotzdem ein paar Teile - Sachen, die ich schon genäht hatte aber noch nicht fotografiert. Sie folgen dann in den nächsten Tagen.


Jetzt geht es erst mal schnell zum Werkeln mit Fimo, da kann die Maus mitmachen und dabei sitzen, nur muss Mama sie zum Tisch tragen, weil das Bein ja sooooooooo Aua ist....


Ganz liebe Grüße - Annett

1 Kommentar:

Svenja hat gesagt…

Was fuer ein toller Fund.. Die Eulen sind grossartig.

Ich wuerde auch gerne mal bei Muttern im Keller rumwuehlen, aber sie laesst ich nicht.. hihi..

GlG
Svenja