Ein Blumenmeer

Da sind sie nun, meine Blümchen die am Krankenlager entstanden sind. Die kleinen Teilchen kann man wirklich mal schnell zwischendurch häkeln, denn das ist schnell zur Seite gelegt, wenn die Maus nach Mama ruft und kuscheln will.
Zusätzlich habe ich noch ein paar süße kleine Stulpen für Kinderhände angefangen zu häkeln aber da ist erst einer fertig und ich wollte sie doch lieber im Set und vielleicht sogar an Kinderhänden zeigen. Die Stulpen sind farblich auf unser neues tolles Kleid Piroschka abgestimmt aber das werdet Ihr dann sehen :0) Mal schauen, vielleicht kommen auch noch passende Beinstülpchen dazu....
In denke inzwischen ist meine Maus auch auf dem Weg zur Besserung. Heute hat sie das erst Mal kein Fieber mehr, reicht ja auch 6 Tage lang fiebern und jetzt macht sie gerade ihr Schläfchen und Mama hat ein wenig Zeit zum Luft holen.
Ich wünsche Euch allen noch einen wunderschönen Tag!
Ganz liebe Grüße - Annett

Auf die Schnelle

möchte ich mich mal bei Euch melden. Seit Mittwoch bin ich eigentlich so gut wie gar nicht an meine Nähmaschine gekommen, seit dem der Anruf aus der Kita kam - Joleen hat Fieber! Ok, also ab in die Kita und mit krankem Kind zum Doktor. Am Samstag dachten wir schon, wir haben es überstanden aber nein, das Fieber kam am Sonntag wieder und zu unserem Glück hat es den Papa auch noch erwischt. Nun ja, das kriegen wir schon wieder hin. Morgen bekomme ich dann Unterstützung, so dass Frau auch mal wieder was machen kann und es müsste auch bald ausgestanden sein.
Trotzdem kann ich Euch ein paar Kleinigkeiten zeigen. Hatte vor Mittwoch noch eine Hülle genäht und wie man sieht, mal in einem ganz anderem Farbton und sie gefällt mir auch sehr gut - schwarzer Stoff und schwarze Spitze.


Ist gut geeignet für jemanden der es nicht soooo bunt und pinkfarben mag ;0)

Und dann habe ich mich noch an ein paar Freihandapplikationen gemacht. Freihand sage ich einfach mal so, da ich keine Stickmaschine besitze und sie mit der normalen Nähmaschine anfertige - nicht so perfekt aber dafür ist jedes ein Einzelstück :0) Frau muss sich nur zu helfen wissen. Die kleinen Teilchen habe ich am WE trotz Krankenlager anfertigen können, immer wenn die Kleine nicht auf Mamas Schoss sitzen wollte.

Ansonsten habe ich nur ein paar kleine Häkeleien geschafft aber die muss ich noch fotografieren und zeige sie Euch morgen.

Jetzt werde ich mich wieder der kleinen Maus widmen, die im Moment scheinbar ganz gut drauf ist, denn sie räumt mir gerade wieder die Schränke aus an denen sie eigentlich nicht ran soll.....macht wohl einfach zu viel Spaß.

Ich wünsche Euch Lieben einen wundschönen Wochenstart!

Ganz liebe Grüße - Annett

Piroschka für kleine Mäuse

Da ist es nun, unser neues Kleid Piroschka. Als ich das Kleid bei Heike zum ersten Mal gesehen hatte, habe ich mich gleich darin verliebt und es war klar, den Schnitt muss ich haben ;0) Als ich ihn dann endlich in meinen Händen hielt habe ich auch gleich damit angefangen und was soll ich sagen - ich bin begeistert. Es ist zwar noch etwas reichlich aber bis der Sommer da ist, wird es wohl auch richtig passen und es könnte gut sein, dass es vorher noch eins gibt.
Beim nächsten Mal werde ich wohl die Nahtzugabe weglassen und dann wird es wohl auch besser passen. Und wie ich mich kenne, wird es auch ganz schnell ein nächstes Mal geben. Normalerweise, bei Hosen zumindest, braucht meine Kleine schon die 92/98 aber beim Umfang, besonders obenherum ist sie doch noch etwas zierliech. Trotzdem sieht es, finde ich, ganz toll aus. Die Stoff- und Farbkombination haben der Papa und die beiden großen Schwestern mit ausgesucht, da ich mich nicht entscheiden konnte und was kam raus - wieder Rosa, Rosa, Rosa....



Nicht wundern, heute gibt es mal ein paar Fotos mehr, da die kleine Maus richtig Spass dabei hatte und ich mich für kein Foto wirklich entscheinden konnte.
Allerdings lässt die Qualität der Fotos etwas zu wünschen übrig und ich weiß nicht, woran das liegt.....

Aber man kann das Kleid doch ganz gut erkennen.

Den Schnitt bekommt Ihr, wie schon gesagt, bei Heike - Freches Früchtchen in Ihrem Shop Tuci. Ich kann ihn Euch nur empfehlen.

Ach, auf dem Foto könnt Ihr u.a. mein nächstes Projekt sehen. Decke und Kissen für das Puppenbett und ein paar Puppenkleider für Joleens neue Puppe, die der Weihnachtsmann gebracht hat.

Und hier noch einmal das Kleid ohne Model.

Ich wünsche Euch allen eine kreative und entspannte Woche!
Ganz liebe Grüße - Annett

Noch ein....

Zottelzöpfchen. Die Mütze ist so toll und man kann sie mit den Zöpfchen auch mal ganz zu machen. Ganz gut, wenn die kleine Maus es lustig findet sie immer wieder vom Kopf zu ziehen, weil das mit den Zöpfen so gut geht und das total lustig findet. Mama sieht das etwas anders, da es doch recht kalt ist :0) also hat sie die Mütze kurzer Hand einmal zu gemacht und das fand sie dann nicht mehr so lustig. Der Gesichtsausdruck liegt aber nicht nur daran, dass sie die Mütze nicht mehr so leicht abbekommt, sondern eher, dass wir wohl noch etwas müde sind und bereits auf dem Weg in die Kita..... arme Maus.

Jetzt nutzt Mama noch schnell die restliche Zeit um sich über Piroschka herzumachen. Ich bin echt gespannt wie sie dann aussieht, freu mich schon auf das Ergebnis.

Ganz liebe Grüße - Annnett

Kleine Prinzessin

Das wollte ich Euch schnell noch zeigen, bevor ich mich gleich zu meiner kleinen Maus lege, denn irgendwie waren 4 Std. Schlaf die Nacht doch zu wenig. Auf jedenfall bin ich gleich heute Morgen ins Atelier, nachdem ich die Kleine in der Kita abgeliefert hatte und habe bis zur Abholung an ihrer Truhe gearbeitet. Sie ist wirklich auf den letzte Drücker fertig geworden, so dass wir sie gleich noch aufbauen konnten.

Das ist nun das Ergebnis vom Teaser, welchen ich Euch am Montag gezeigt hate. Klein Joleen´s Spielzeugtruhe. Die Truhe selber habe ich bei einem bekannten schwedischen Möbelhaus gekauft und dann passend für meine Maus gestaltet.


Eine schmucklose Truhe habe ich noch aber die wird auf jeden Fall auch noch verziert und diese wird dann wohl eher bunt, Fliebenpilz, kleine Elfe Melody........ usw. Mal schauen, einen genauen Plan gibt es noch nicht.
Bis später dann! Ganz liebe Grüße - Annett

Zottelzöpfchen die 1.

Da ist sie, meine erste Zottelzöpfchenmütze für Joleen. Sie ist schon seit Freitag fertig, ich musste sie sofort ausprobieren aber Madame hatte keine Lust sich fotografieren zu lassen und auch das Foto ist nicht das Beste aber ich glaub man kann die Mütze erkennen.

Eine tolle Mütze, ein tolles E-Book und ganz einfach nachzuarbeiten. Zu kaufen gibt es das hier und ich möchte mich noch bei Silke für die schnelle Lieferung bedanken. Ich denke es folgen noch 1-2 davon, denn die ist wirklich schön.
Ganz liebe Grüße - Annett

Darf ich vorstellen....

das kleine Elfenkind "Melody"
Die kleine Elfe hatte ich schon fast vergessen und existiert schon seit ca. 6 Wochen - bildlich zumindest. Meine kleine Maus kam mich heute im Malatelier besuchen und da hing sie immer noch, eigenltich sollte sie ins Kinderzimmer, denn für Joleen hatte ich sie ja gemalt. Heute nun konnte sie in ihr neues zu Hause einziehen.
Da ich ja ein bekennender Fan von Elfen und Feen bin, liegt es auch nah, dass Joleen´s Abendgeschichten oft von einem kleinen Elfenkind handeln und mit diesem Bild hat Joleens kleine Geschichtenelfe nun ein Gesicht und einen Namen. :0)
Aus verschiedenen Gründen war ich jetzt schon sehr lange nicht mehr im Atlier, einer davon, es ist im Winter dort unheimlich kalt. Gestern und heute habe ich mir aber endlich wieder die Zeit genommen und an einem Project, ebenfalls für meine Kleine, gearbeitet. Gegen 18.00 Uhr kam sie mich mit Papa besuchen und eigentlich wollte ich noch bis 21.00 Uhr weiterarbeiten und Euch das Ergebnis zeigen. Aber...... den Worten meiner Tochter"..... komm mit, komm mit" erst zuckersüß und dann leicht fordernd, konnte ich dann doch nicht wiederstehen und habe meine Zelte im Atelier abgebrochen und bin dann mit nach Hause. Somit gibt es hier nur einen kleinen Teaser zu sehen....

Ich hoffe, dass ich es in den nächsten 1-2 Tagen fertig bekommen, dann zeige ich es Euch. Die Atelierzeit ist im Moment sehr begrenzt, weil die Kleine zur Zeit eine extreme Mamaphase durchmacht und Mama immer bei ihr sein muss. Fürs Atelier ist sie einfach noch zu klein.
So, jetzt widme ich mich noch etwas der Häkelei, bevor es dann ins Bettchen geht.
Ganz viele liebe Grüße - Annett

So oder so....

kann man diese Hülle verwenden. Ich habe sie noch einmal schnell genäht, nachdem sich meine Freundin den ersten Versuch gekrallt hat. Hier ist sie, meine Notíz-, Heft- oder Kalenderhülle. Auf den ersten Blick sieht sie aus wie ein Notizbuch to go, was ich auf vielen Blogs schon bewundern durfte aber das Innenleben ist ganz anders.
Zuerst einmal habe ich am Verschluss zwei Snaps angebracht, falls man doch mal mehr Zettel, Karten oder ähnliches darin sammelt, somit kann man die stärke variieren.

So und hier nun das Innenleben. Man kann einen Notizblock einstecken.....

so wie hier....

oder ein Schreibheft bzw. -buch oder

man nutzt es als Kalenderhülle. Je nachdem wozu man es braucht.

Und hier mal ein Foto, geschlossene Hülle mit Kalender darin, da kann man gut den 2. Snap verwenden.

Also ich finde die Hülle ganz toll, gerade weil man sie so unterschiedlich nutzen kann. Jetzt bin ich am überlegen, ob ich mich mal ein an E-Book wagen sollte, allerdings weiß ich auch nicht so genau.... denn ähnliche Teile gibt es schon. Na ja, ich werde es mir noch mal überlegen. Heute werde ich erst mal noch eine nähen, denn Sarah möchte eine so eine Hülle für ihr Schreibbuch, welches sie in der Schule nutzt, ihr gefiel die Idee.
Nun werde ich mich wieder an die Maschine setzen, denn in 1 1/2 Std. hole ich meine kleine aus der Kita und in der Zeit will ich noch was schaffen. Das wird ein ganz schönes geeiere zu Kita, hatte hinwärts schon Probleme durch das Blitzeis, das kann ja echt noch lustig werden....
Ganz liebe Grüße - Annett

Besser spät als nie....

oder?! ;0) Diesmal lag es nicht an mir sondern an der Technik und da kann ich nicht viel machen.
Mein Rechner funktioniert super aber der Monitor hat den Geist aufgegeben. Heute wurde er abgeholt und nun lasse ich mich überraschen, ob sie ihn mir reparieren oder ich einen neuen bekomme, denn er ist noch nicht einmal 2 Jahre alt. Dank meines Bruderherzes kann ich jetzt, so lange ich auf den Monitor warte, doch wieder online gehen, er hatte noch einen Reservemonitor im Keller und hat ihn mir heute gleich vorbei gebracht... und da bin ich und möchte noch allen lieben Lesern und Bloggern ein gesundes und kreatives Neues Jahr wünschen!
Ich möchte mich noch für die lieben Wünsche bedanken!
Und hier noch wie versprochen eine weitere Geldbörse, die Sam bekommen hat, diesmal etwas mehr verspielt und in Rosa. Inzwischen fährt sie wieder mehr auf die zarten Farben ab aber das kann sich bei ihr wieder schnell ändern. Auf jeden Fall konnte ich mich da farblich schön austoben.
Auch hier gibt es wieder 8 Kartenfächer und 2 Scheinfächer - kann man wie man möchte Geldscheine oder Belege verstauen.



Tja und die Kleine muss noch etwas warten, da sie ihre Geldbörse im gleichen Design haben möchte wie ihre Sifterolle und ihr Kissen. Nur leider ist Frau der Stoff ausgegangen und bis der Neue da ist heißt es warten. Ich habe gleich reichlich davon bestellt, da sie sich auch noch einen Umschlag fürs Heft wünscht.
Eigentlich ist es kein Umschlag, sondern eine Art Kladde für Notizblock bzw. Schreibheft oder Kalender, man kann diesen Umschlag variieren. Diesen Umschlag habe ich zwischen Weihnachten und Silvester entworfen und ausprobiert und hat ganz gut geklappt und funktioniert auch einwandfrei. Leider hat das erste Werk meine vier Wände auch gleich nach Fertigstellung verlassen - meine Freundin fand ihn so toll, so dass ich Euch das gute Stück erst später zeigen kann, dann wenn ich noch ein paar davon genäht habe.

Ansonsten wünsche ich Euch alle noch eine wunderschönen Tag!
Ganz liebe Grüße - Annett