Tilda muss sein

Endlich habe ich es geschafft mal wieder was von bzw. in Tilda zu nähen. Nichts Neues und Besonderes aber das tat mal wieder gut so eine kleine fummelige Arbeit. Entstanden ist die kleine Schnecke in der "offenen Nähstunde".
Und in genauso hellen und zarten Farben, wie ich es mag, sind noch ein paar Kleinigkeiten für ein tolles Wanderpaket entstanden. Auch lange nicht mehr gemacht, Kleiderbügel umhäkelt. 

Dann habe ich noch was ganz Tolles und Neues für mich entdeckt, das Sticken. Ich weiß, das ist nicht neu aber für mich... :o) und es ist soooo entspannende. Das Einhorn wird für Joleen verarbeitet und die Bäckerin war eigentlich für ein größeres Projekt gedacht aber nur doch erst einmal in ein Patchwork-Kissen eingearbeitet. Mal schauen wann ich das fertit bekomme, denn ich möchte die Kissenplatte komplett mit der Hand nähen und es sollen sogenannte Ohio-Sterne drumherum und diese komplett aus Tilda-Stoffen. Na mal schauen, ich bin gespannt wie es wird.

Für das ursprünglich geplante große Projekt, wo die Dame ihren Platz finden sollte, sind aber auch schon wieder neue Stickbilder in Arbeit, denn das wird es auf jeden Fall auch noch geben.

♥♥♥Liebste Grüße-Annett♥♥♥

Kommentare:

Gitti ~ BriPaBären hat gesagt…

Sehr süße Stickereien hast du da gemacht, vor allem die kleine Bäckerin gefaällt mir sehr gut, sie ist echt süß!!
LG Gitti

Little Charmingbelle hat gesagt…

Oooooh, die gestickte Bäckerin ist ja sowas von niedlich. Habe mich glatt verliebt. Hübsche Sachen hast du gewerkelt und wie immer in so schönen Farben wie ich es liebe.

LG Ilona